Herzlich Willkommen bei

Britta Ahrend Heilpraktikerin Psychotherapie und Graphologin
 

+menu-

Aktuelles

Freies Aufstellen nach der Methode von Olaf Jacobsen:

Der nächste Termin wird bekannt gegeben

Was sind Aufstellungen?
Ein kaum zu beschreibendes Phänomen kommt in den Aufstellungen zum Vorschein (man muss es selbst erlebt haben – andernfalls kann man es sich einfach nicht vorstellen oder denkt, dass die im folgenden beschriebenen Phänomene einfach durch intensive Empathie erklärbar sind, die sich durch unbewusste Körpersprache vermittelt): Gruppenteilnehmer können sich oft präzise in die dargestellte Problematik einfühlen und gezielt Rückmeldungen geben – auch wenn sie nicht einmal wissen, was für Rollen sie darstellen sollen. Durch diese Gefühls-Telepathie finden wir unsere Problematik von anderen Menschen intuitiv bestätigt und erhalten zusätzlich neue Impulse für Weiterentwicklungen und Lösungen. Wissenschaftler sagen dazu „Resonanzfeldphänomen“ oder „wissendes Feld“. Beispiel: Du hast ein Problem am Arbeitsplatz oder mit dem Partner und lässt Gruppenteilnehmer mit Hilfe von Gefühlen spontan die Situation nachspielen. Du wirst entdecken, dass die Teilnehmer intuitiv deine Situation oft sehr treffend darstellen, ohne dass sie überhaupt die Personen kennen, deren Rollen sie übernommen haben. Es funktioniert sogar, wenn du niemandem sagst, um welches Thema es überhaupt geht (verdecktes Aufstellen). Die Gruppenteilnehmer folgen einfach ihren Gefühlen ohne zu wissen, wen oder was sie eigentlich darstellen sollen – und in ihren Äußerungen und Bewegungen zeigt sich automatisch und ganz deutlich die aufgestellte Problematik. Irgendwann während der Aufstellung kannst du aufdecken und das Thema erzählen (musst du aber nicht – es darf auch verdeckt bleiben, wenn es zu „intim“ ist).
Wie können wir Aufstellungen nutzen?
Da wir mit Hilfe der „Stellvertreter“ unsere Problematik gezielt wiederholen können, haben wir zusätzlich die Möglichkeit, mit ihnen zu experimentieren, nachzufragen und nach besseren Gleichgewichten und Lösungen zu suchen. Dazu kannst du eigenverantwortlich zwischen vielen „Werkzeugen“ wählen, die dir Olaf und/oder vielleicht auch die Gruppe anbieten werden (Sätze, Verhaltens- und Sichtweisen, Lösungselemente etc.). Entdecke neue Wege im lösungsorientierten Umgang mit deinen Problemen.
Alle möglichen Themen können aufgestellt werden:
– Familien-, Partner-, Beziehungsprobleme
– Probleme in einer Firma
– Körperprobleme, Krankheiten
– „Wie realisiere ich am besten meine Visionen? Was ist der nächste Schritt?“
etc.

(Olaf Jacobsen)

 

 

 

R.E.S.E.T. ist ein einfaches wie auch sanftes Verfahren, das die Kiefermuskulatur entspannt und eine Balance des Kiefergelenks herstellen kann. ( Philip Rafferty)

Wir merken Stress und Anspannung oft in der Kiefermuskulatur, die Kiefergelenke sind verhärtet und wir knirschen nachts mit den Zähnen. Ein verspannter Kiefer kann sich auch auf den ganzen Körper auswirken, besonders auf Kopf, Nacken, Schulter und Rücken. Durch die Entspannung der Kiefermuskulatur kann die gesamte Muskulatur und das Nervensystem perfekt ausbalanciert werden und damit eine Tiefenentspannung eintreten.

Die Anwendung wirkt z.B. gegen:

  • nächtliches Zähneknirschen, ständiges Zähnezusammenbeißen
  • Kopf,- Nacken- und Schulterschmerzen
  • Konzentrationsprobleme
  • Tinnitus

Print Friendly
 

Comments are closed.