Britta Ahrend Heilpraktikerin Psychotherapie und Graphologin
 

+menu-

Aktuelles

Freies Aufstellen nach der Methode von Olaf Jacobsen:

Der nächste Termin wird bekannt gegeben

Was sind Aufstellungen?
Ein kaum zu beschreibendes Phänomen kommt in den Aufstellungen zum Vorschein (man muss es selbst erlebt haben – andernfalls kann man es sich einfach nicht vorstellen oder denkt, dass die im folgenden beschriebenen Phänomene einfach durch intensive Empathie erklärbar sind, die sich durch unbewusste Körpersprache vermittelt): Gruppenteilnehmer können sich oft präzise in die dargestellte Problematik einfühlen und gezielt Rückmeldungen geben – auch wenn sie nicht einmal wissen, was für Rollen sie darstellen sollen. Durch diese Gefühls-Telepathie finden wir unsere Problematik von anderen Menschen intuitiv bestätigt und erhalten zusätzlich neue Impulse für Weiterentwicklungen und Lösungen. Wissenschaftler sagen dazu „Resonanzfeldphänomen“ oder „wissendes Feld“. Beispiel: Du hast ein Problem am Arbeitsplatz oder mit dem Partner und lässt Gruppenteilnehmer mit Hilfe von Gefühlen spontan die Situation nachspielen. Du wirst entdecken, dass die Teilnehmer intuitiv deine Situation oft sehr treffend darstellen, ohne dass sie überhaupt die Personen kennen, deren Rollen sie übernommen haben. Es funktioniert sogar, wenn du niemandem sagst, um welches Thema es überhaupt geht (verdecktes Aufstellen). Die Gruppenteilnehmer folgen einfach ihren Gefühlen ohne zu wissen, wen oder was sie eigentlich darstellen sollen – und in ihren Äußerungen und Bewegungen zeigt sich automatisch und ganz deutlich die aufgestellte Problematik. Irgendwann während der Aufstellung kannst du aufdecken und das Thema erzählen (musst du aber nicht – es darf auch verdeckt bleiben, wenn es zu „intim“ ist).
Wie können wir Aufstellungen nutzen?
Da wir mit Hilfe der „Stellvertreter“ unsere Problematik gezielt wiederholen können, haben wir zusätzlich die Möglichkeit, mit ihnen zu experimentieren, nachzufragen und nach besseren Gleichgewichten und Lösungen zu suchen. Dazu kannst du eigenverantwortlich zwischen vielen „Werkzeugen“ wählen, die dir Olaf und/oder vielleicht auch die Gruppe anbieten werden (Sätze, Verhaltens- und Sichtweisen, Lösungselemente etc.). Entdecke neue Wege im lösungsorientierten Umgang mit deinen Problemen.
Alle möglichen Themen können aufgestellt werden:
– Familien-, Partner-, Beziehungsprobleme
– Probleme in einer Firma
– Körperprobleme, Krankheiten
– „Wie realisiere ich am besten meine Visionen? Was ist der nächste Schritt?“
etc.

(Olaf Jacobsen)

 

Fernstudium angewandte Psychologie B.Sc.

Im März 2019 habe ich ein Fernstudium begonnen an der Apollon Hochschule für Gesundheitswesen im Studienfach angewandte Psychologie und möchte den Bachelor in diesem Fach machen. Das bedeutet für mich, dass ich noch viel intensiver und tiefer in die wundervolle Wissenschaft Psychologie eintauchen darf und sich in den nächsten Jahren noch vieles für mich erschließt.

Jetzt schon erlebe ich eine Änderung in meiner Achtsamkeit und Wahrnehmung, sehe einiges anders oder einfach genauer hin. Ich bin ganz gespannt auf all dieses Wissen!

 

Hospizverein

Auch am Anfang diesen Jahres (2019) begann ich einen Vorbereitungskurs im Hospizverein Langenhagen für ehrenamtliche Sterbebegleitung, was sicher eine sehr besondere und bereichernde Arbeit für mich sein wird. Das Gemeinschaftsgefühl im Verein ist jetzt schon sehr wohltuend und ich freue mich auf alle Begegnungen, die diese Begleitungen für mich bereit halten.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
 

Comments are closed.